Rad am Ring 2019

9000 Amateure und Profis erobern die „grüne Hölle“

Nürburg Rad am Ring ist jedes Jahr das Highlight im Vereinsleben des kleinen Radsportvereins am Fuße der Nürburg. Trotz der hohen Arbeitsbelastung als Kooperationspartner des Großevents, gelingt es den Mitgliedern um den Vorsitzenden Helmut Jaax und Schatzmeister Dirk Lenzen jedes Jahr mit ins sportliche Geschehen einzugreifen. Bei zunächst noch trockenen Bedingungen belegte Andreas Weiler beim MTB Marathon einen tollen 3. Platz in seiner Altersklasse. Um 12:45 Uhr wurde dann die Königsdisziplin, das 24h Rennen mit dem Mountainbike bzw. mit dem Rennrad gestartet. Auch hier mischte der RC Herschbroich ordentlich mit. Daniela Gerhards belegte zusammen mit Markus Risse (RSC Mayen) in der 2er Teamwertung der Männer (es gibt keine Mixedwertung) einen herausragenden 2. Platz. Fabian Ruffen erkämpfte sich mit seinem 8er Team einen letztendlich verdienten 11. Gesamtplatz. Julian Menningen und Michael Ponten vertraten die Vereinsfarben bei den Rennradfahrer und kamen auf einen achtbaren 76. Platz in ihrer Altersklasse. Die Leistungen der 24h Athleten sind in Anbetracht der widrigen Wetterbedingungen, die sich im Laufe des Samstag-Abend einstellten, nicht hoch genug einzuordnen.

Der Nachwuchs des RC Herschbroich zeigte sich ebenfalls in bestechender Form. Julian Weiler finishte als Zweitplatzierter im Kids-Race und sorgt damit für eine weitere Top-Platzierung. Jan Niklas Schrade kam im gleichen Rennen auf den 32. Platz.  

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer für diese herausragenden Leistungen und ein herzlicher Dank an alle unermüdlichen Helfer, die diese Veranstaltung erst ermöglichen!

MTB Profi Karl Platt (Team Bulls) und Vereinsmitglied Julian Menningen

 

Daniela Gerhards und Markus Risse